Bei eisigen Temperaturen friert Bacon im Auto und bei Wartezeit sehr, daher war ich auf der Suche nach einem geeigneten sehr warmen Mantel, hier ist mein Ergebnis…

Welcher Hundemantel ist gut? Hier meine beiden getesteten Mäntel im Überblick.

Back on Track Standardmantel

Letztes Jahr kaufte ich  Bacon den Back on Track Standardmantel in Größe 63, mich überzeugte die Keramikbeschichtung (diese reflektiert die Körperwärme) und er sollte mehrfach verstellbar sein, da Bacon sich im Wachstum befindet. Nun kann ich sagen, dass der BoT Bacon nicht so gut passt in der Bewegung, er schränkt ihn im Schulterbereich beim Gehen ein und noch ein paar andere Kleinigkeiten gefallen mir nicht.

Übersicht:

  • Nackenschutz mit Leinenschlitz
  • Lang geschnitten mit verstellbaren Beinschnüren und Rutenschlitz (Achtung beim Kot absetzten :D)
  • Sehr dünn und leicht, dennoch sehr warm
  • 2x an Brust und einmal am Nacken zu verstellen
  • Optisch super schlicht, wenn da nicht diese fette Back on Track Aufschrift wäre.

 

Hurtta Extreme Warmer

Dann kaufte ich dieses Jahr den Hurtta Extreme Warmer in 60 und bin ultra begeistert, selbst in Bewegung sitzt dieser sehr gut, er ist sehr leise (raschelt nicht), wärmt Bacon gut und drückt an den Schultern nicht.

Übersicht:

  • großes Halsteil (enger zu stellen) mit Leinenschlitz
  • Geschirrschlitz für Leine
  • Sehr leicht und super warm
  • Bauchbereich gut bedeckt
  • schöne Optik und keine Geräusche
  • Lang geschnitten mit Beinschnüren und langer Schlitz für Rute, dieser kann geschlossen werden durch einen Druckknopf

 

Fazit: Ich bin absolut vom Hurtta Extreme Warmer überzeugt, diesen hätte ich allerdings nicht gekauft wenn der BoT etwas besser sitzen würde. Preislich ist der Hurtta etwas teurer und für mich jeden Cent wert.

 

 

Advertisements