Empfehlung: ♣♣♣♣♣

Route: 12,3 km

Eine wunderschöne und abwechslungsreiche Wanderroute durch schöne Täler, an Bächen entlang zum Ebnisee und durch eine kleine Schlucht.Geparkt haben wir gegenüber von „EINS+ALLES Erfahrungsfeld der Sinne“ auf einem Parkplatz und sind dann unter dem Viadukt bei EINS+ALLES vorbei in Richtung Ebnisee.

Eigentlich mag ich es nicht auf normalen Waldwegen zu laufen, ich finde es meist sehr langweilig, aber hier hat es mir sehr gut gefallen.Wunderschön war der Nadelwald mit seinem mit Moos bedeckten Boden, wie im Märchen, und entlang des Baches Wieslauf gab es auch immer was zu sehen, das Wasser ist glasklar und das obwohl es Winter ist.

Es müssten knapp 6 km zum Ebnisee gewesen sein, von diesem waren wir allerdings ziemlich enttäuscht, ich hatte ihn mir schöner vorgestellt. Nach ein paar Fotos sind wir ziemlich schnell weiter gelaufen, durch das Dorf Ebni und Richtung Voggenhof um dann ins wunderschöne Naturschutzgebiet Strümpfelbachtal zu gelangen, das hat uns am allerbesten gefallen, ist mit 1km aber leider ziemlich kurz. Hier haben wir die einzigen anderen Wanderer getroffen, sonst waren wir alleine unterwegs.

Da wir nicht allzu früh los sind und dauernd wegen Fotos anhielten, bemerkten wir, dass es etwas eng werden konnte mit der Helligkeit und da am Schluss der Route die Wieslauf- und Edenbachschlucht anstand beeilten wir uns nun etwas. Leider waren die Bodenverhältnisse hier grausam, wir hätten Gummistiefel mit Spikes benötigt, es war einfach nur richtig schlammig und rutschig. Meine neuen Wanderstiefeletten Hanwag Tatra GTX stellten sich als bombastisch heraus, aber mir blutete das Herz, weil sie voller Schlamm waren :D.

Alles in allem eine geile Route mit sehr viel Abwechslung, richtig steil und anstregend war es nur am Schluss in der Schlucht, ansonsten gut zu laufen, festes Schuhwerk ist natürlich Voraussetzung, daher 5 Punkte.

 

Advertisements