Empfehlung: ♣♣♣♣♣+

Route: 9,7 km

Eine Wanderung für Abenteurer, durch Wälder, die wenig bekannte und alpine Wolfsschlucht sowie die traumhafte Fuchsklinge. Mein absoluter Favorit!


Über outdooractive bin ich auf diese Wanderung gestoßen und schon die Bilder gefielen mir sehr gut, in der Nähe befindet sich das sehr bekannte Monbachtal welches uns viel zu voll war und diese Route hier versprach genau das Gegenteil.

Gestartet sind wir mitten in Hirsau, dort ist ein öffentlicher Parkplatz und es ist ein guter Startpunkt. Die ersten Meter ging es durch das wunderschöne Hirsau, vorbei am Rehgehege und der Klosterruine Hirsau und dann durch den Wald Richtung Wolfsschlucht, der Weg dorthin ging teils steil bergauf und uns ar nicht bewusst was uns IN der Wolfsschlucht erwarten würde, auch das Schild mit der Aufschrift „Alpiner Wanderweg“ machte uns nicht stutzig und er machte seinem Namen alle Ehre. Wunderschön und menschenleer ging es über immer größer werdende Steine steiler und steiler bergauf bis schließlich ein paar mal etwas geklettert werden muss, nichts für Wanderer welche nicht gut zu Fuß sind. Meine geliebten Hanwag Tatra machten sich wieder einmal bezahlt, somit war es für mich ein Leichtes die Steinwände hoch zu kraxeln. Bacon war in seinem Element und hatte keinerlei Mühe, für Hunde welche nicht so sportlich sind ist die Wolfsschlucht definitiv nicht geeignet.

Nun ging es auf schönen Waldwegen weiter zur Fuchsklinge, kurz vor Ankunft tauchten immer wieder Radfahrer auf, zudem gab es auf einigen Wegen fiese Ameisen welche die Hunde in die Pfoten bissen, nicht so schön. Die Fuchsklinge ist klein und sehr natürlich, auch hier kamen hin und wieder Radfahrer angeschossen ohne sich bemerkbar zu machen, haltet die Augen auf jeden Fall offen. Wir haben sehr viele Pausen gemacht, zum Teil als Erholung 😉 und auch zum Genießen, Ziel unserer großen Pause war das Waldrestaurant Fuchsklinge welches wirklich super leckeres Essen hatte und auf der Terasse konnten wir gut entspannen, es stand auch schon eine Hundetankstelle bereit.

Die letzten Meter gingen einen Teerweg Richtung Hirsau an einer großen Baustelle vorbei und nach knapp 6 Stunden (inkl. Pausen) kamen wir wieder am Auto an, angegeben ist die Tour mit 3,5 Stunden.

Hier findet ihr die Routenbeschreibung bei Outdooractive:
Route Wolfsschlucht und Fuchsklinge

 

Advertisements